Kernfraktur - Editorial Design Stadtmagazin Porta Westfalica 2014 - Detail Titellayout für Relaunch

Design für ein Stadtmagazin

Ein Marketingverein als Herausgeber eines Stadtmagazins – die perfekte Voraussetzung für eine unterhaltsame und informative Werbeplattform. Das bei Werbekunden und Leserschaft beliebte Porta Magazin, war zehn mal im Jahr ein Spielfeld für mein organisatorisches Talent.

Von 2007 bis 2014 arbeitete ich freiberuflich für den Idee pro Porta e V. und war unter anderem für die grafische Umsetzung des Porta Magazins verantwortlich. Dazu gehörte das Erstellen der Werbeanzeigen, das gesamte Layout, die Korrekturläufe von Anzeigen und redaktionellem Inhalt sowie die Druckvorlagenerstellung. Das Corporate Design des Vereins und des Magazins waren schon vorhanden, sodass ich teils im Rahmen der Vorgaben und teils mit eigenen Designs arbeitete.

Mein Konzept für das Redesign

Anfang 2014 wurde anlässlich der einhundertsten Ausgabe des Magazins ein Relaunch des Designs geplant, für das ich ein paar Layoutvorschläge kreierte. Durch die unterschiedliche Farben, Schrifttypen und Designs der Anzeigenmotive, wirkten die Seiten des Magazins sehr schnell optisch überladen. Um das zu umgehen, wollte ich das Grundgerüst so schlicht wie möglich halten – von dem Bild- und Textaufbau, über die Farben bis zur Typografie. Die neue Seitenaufteilung habe ich so konzipiert, dass mehr weißer Raum zwischen sämtlichen Inhalten entstand, ohne die Anzeigenplätze einzuschränken.

Einer meiner Entwürfe wurde vom Auftraggeber gewählt. Mit der Umsetzung der ersten Neuausgabe des Porta Magazins habe ich die Arbeit an meinen Nachfolger übergeben.

Ansichten meiner Layouts für Titel, Farbgebung und Typografie

Ansichten der 1. Ausgabe nach dem Relaunch

Sämtliche auf der Website kernfraktur.de gezeigten Arbeitsproben unterliegen dem Urheberrecht. Das Kopieren, Herunterladen und jegliche Verwendung für eigene Zwecke sind untersagt.